Wissenswertes über den Kanarienvogel

Herkunft:

Der Kanarienvogel ist ein Singvogel und stammt vom Kanariengirlitz ab, welcher auf den kanarischen Inseln beheimatet ist. Dieser wurde vor etwa 500 Jahren wegen seines schönen Gesanges in Europa domestiziert.

Rassebeschreibungen:

Die Kanarienrassen werden in drei Gruppen unterschieden:

Gesangs-, Farb- und Positurkanarien.

- Gesangskanarien:

Der Kanarienvogel ist das einzige Tier bei dem der Mensch durch geziehlte Zucht die Stimme maßgeblich verändert hat. Die bekanntesten Gesangskanarienrassen sind: Harzer Roller, Trimbrado und Wasserschläger.

- Farbkanarien:

Man unterscheidet heute über 200 Farbkanarienrassen. Diese werden in den Grundfarben (Fettfarbe) rot, gelb oder weiß gezüchtet. Hinzu kommt die Strichelung (Melanin) in verschiedenen Farben (schwarz/braun, hell/dunkel) und Formen (schmal, breit, unterbrochen, ...).

- Positurkanarien:

Bei den Positurkanarien wurde die Gestalt (Form und Größe) verändert.

große Rassen: Yorkshire, Berner

kleine Rassen: Fife, Raza Espaniol

frisierte Rassen: Pariser Trompeter